Die Mehrheit der Deutschen kaufen online

Der Online-Shop Markt in Deutschland ist weiter auf dem Vormarsch. Bereits schon zwei Drittel ( 65%) der Deutschen nutzen das Internet um Waren oder Dientsleistungen zu kaufen.
Im europäischen Vergleich (45 Prozent) sind das verheißungsvolle Zahlen. Noch vor fünf Jahren lag dieser Wert in Deutschland bei 53% und innerhalb der EU bei 32%.

Der E-Commerce-Boom findet insbesondere in Nord- und Westeuropa statt. Den größten Anteil bei den Online-Shoppern haben folgende Länder innerhalb der EU:

Norwegen (76 Prozent)
Schweden (74 Prozent)
Dänemark (73 Prozent)
Großbritanien (73 Prozent)
Luxemburg (68 Prozent
Deutschland (65 Prozent)

In den südlichen – oder östlichen Regionen der EU ist der E-Commerce bislang noch nicht so sehr ein Thema. Das zeigen die Werte im Vergleich zu den Top sechs EU-Ländern.

Spanien (31 Prozent)
Italien (17 Prozent)
Rumänien (5 Prozent

Mit eines der Gründe für die noch relativ schwache Verbreitung des Online Handels ist die Verbreitung der Internet-Zugänge. In Deutschland und Skandinavien verfügt fast jeder Haushalt über eine schnelle Internetverbingung.

Für Online-Shop Betreiber ist es also wichtig, auch auf solche Kennzeichen zu achten.

Schreibe einen Kommentar