Update 48 zur Bigware Shopsoftware 2.0 (Shopsystem 2.0.48)

[download id=23]

Erklärung:

Machen Sie dieses Update nur, wenn in Ihrem Shopverzeichnis „Version“ noch nicht die Datei „Version_2_0_XX.info“ existiert (XX = Nummer dieses Updates). In diesem Verzeichnis finden Sie die Update-Hinweise-Dateien, die Ihnen sagen, welche VERSION Sie besitzen. Der Versionsordner wurde ab dem Update 17 eingeführt.

Achten Sie darauf, dass Sie vorherige Updates des Bigware Shopsystem 2.0 in der richtigen Reihenfolge bereits zuvor irgendwann einmal gemacht haben (Ansonsten wird das Update misslingen). Mit anderen Worten: Die Updates müssen nach der richtigen Reihenfolge gemacht werden und es darf keines ausgelassen worden sein. Wenn Sie dies nicht beherzigen, wundern Sie sich bitte nicht, wenn die Shopsoftware Fehler enthält.

WICHTIG: Alle Updates sind „Beta Versionen“ und haben nicht den Anspruch ohne Fehler zu sein. Machen Sie daher vor jedem Update eine umfangreiche Sicherung Ihres Shops!!!

Alternativ können Sie auch den Shop neu downloaden, dort ist immer die aktuellste Fassung des Shops vorhanden.

Folgendes ist in diesem Update enthalten:

  1. Dieses Update enthält eine Ergänzung für zwei Module.
  2. Der SQL Fehler „TABLE_ZONES_TO_GEO_ZONES“ im Bestellvorgang ist behoben (Sofortüberweisung).
  3. Nun ist der Pfad zur Logdatei statisch hinterlegt: Administration => Konfig => Logging
  4. Es kann die Speicherung eines kompletten Logfiles, aller „Bewegungen“ im Shop, eingestellt werden. Dies macht Überprüfungen, auch von Fehlern, sehr viel einfacher und trägt entscheidend zur Sicherheit bei.
  5. Der „CSV-Easy Bestellexport“ wurde um die Rechnungsnummer erweitert. Außerdem können nun alle Statu(uuu)s in einer Datei exportiert werden.
  6. Der Fehler, dass zwei Kunden den gleichen Account bei der Bestellung „benutzen“ (unter bestimmten Voraussetzungen), wurde behoben. Dies konnte passieren, wenn ein Kunde über die Administration angelegt wurde und dieser die noch gespeicherte Sessions benutzte, die das Adminprogramm gesetzt hat. Nach langem suchen wurde dieser Fehler gefunden. Ein Fehler, der scheinbar noch aus einem ehemaligen OSC Conntribution stammt. In der Administration dürfen natürlich keine Kunden-Sessions im Speichermedium abgelegt werden.
  7. Die Zeichen der Preisanzeige, die im Kundenfokus stehen, wurden durch Bilder ersetzt. Damit ist gemeint, das an diesen speziellen Stellen des Shops die vorhandenen Zahlen, Kommas, Punkte und Eurozeichen der Preisanzeige durch ein Programm geschickt wird, das die Bilder des Ordners „templates/DESIGN/picture/price_images“ heranzieht um die Zeichen der Preisanzeige mit den Bildern zu ersetzen. Heraus kommt eine schöne Preisanzeige. Damit ist es nun ausserdem erstmals möglich eigene Bild-Zeichen zu gestalten. Die Namen der Bilder müssen exakt so beibehalten werden und es darf kein Bild entfernt werden. Sobald der Ordner fehlt, oder auch ein darin befindliches Bild, werden die Preise wieder ganz normal angezeigt. Um normnale Preise anzeigen zu lassen (als Text) schalten Sie diese Funktion immer über die Admin aus (Konfig => Mein Shop => Preis als Bild = Nein).
  8. Platzhalter, die normalerweise nur über „Template Artikelseite“ benutzt werden konnten, kann man nun auch in der Artikelbeschreibung selber nutzen, sofern verfügbar. Dadurch wird es nun erstmals möglich gezielt die Platzhalter nur für bestimmte Artikel zu verwenden (Bilder, Preise usw.). Achtung: Es besteht die Gefahr des doppelten Inhalts, wenn man den selben Platzhalter im globalen Template schon benutzt. Bestimmte Platzhalter können Probleme hervorrufen, wenn doppelt (z.B. Kaufen-Button, weil dadurch das Formular zweimal schließt)
  9. Es wurden neue Platzhalter für die Artikelseite (nun auch für die Beschreibung – siehe oben) hinzugefügt:
    1. <-items_picture_minus-> = Kleines Produktbild (ohne PopUp Link),
    2. <-items_bpicture_plus-> = Großes Produktbild (mit PopUp Link),
    3. <-items_3picture-> = Produktbild 3 (ohne PopUp Link),
    4. <-items_3picture_plus-> = Produktbild 3 (mit PopUp Link),
    5. <-items_4picture-> = Produktbild 4 (ohne PopUp Link),
    6. <-items_4picture_plus-> = Produktbild 4 (mit PopUp Link),
    7. <-items_5picture-> = Produktbild 5 (ohne PopUp Link),
    8. <-items_5picture_plus-> = Produktbild 5 (mit PopUp Link)
  10. Neu: Es kann nun eine Beschreibung für einen Artikel in der Artikelliste der Kategorien (an der Stelle, wo der Artikel angezeigt wird) in der Administration eingeben werden. Die Ausrichtung orientiert sich am Produktbild, d.h. wenn das Produktbild rechts bzw. bis zur mitte der vorhandenen Spalten Positioniert ist (sie Konfig => „Auflistung in den Kategorien“) wird die Beschreibung rechts davon eingesetzt (unterhalb der übrigen Spalten), ansonsten, wenn das Bild rechts über die mitte der vorhandenen Spalten Positioniert ist, wird die Beschreibung Links eingesetzt. Zu beachten ist, das HTML Code eingegeben werden kann, es aber bei einer falschen oder zu langen Eingabe dieser Beschreibung (insbesondere mit HTML Code) dazu kommen kann, das die Formatierung der Artikelliste in den Kategorien massiv beeinträchtigt werden kann. Ein Warnhinweis dazu ist über der Eingabe beschrieben. Empfehlung: Schreiben Sie nur kurze Texte. Benutzen Sie nur dann ein kleines Bild, wenn Sie es für unbedingt erforderlich halten.
  11. Dieses Update enthält eine .htaccess Datei die in den Ordner „configmain/lod_this/mods/jtlwawi_connector“ eingespielt wird. Diese .htaccess Datei verhindert den unautorisierten Zugriff auf das Verzeichnis „jtlwawi_connector“, wenn man die Wawi nicht aktiviert und nicht benutzt. Sollten Sie die Wawi nutzen (siehe Anleitung), dann entfernen Sie diese „.htaccess“ Datei einfach aus dem Verzeichnis.

 

Installation:
(XX = Nummer dieses Updates)
Ziel ist es, bestehende Dateien des Shops zu überschreiben mit neuen Dateien. Daher weist der Inhalt des Ziparchives im Ordner „00000XX“ die gleiche Ordnerstruktur auf, wie in Ihrem Shop Programm. Aber eben nur die Ordner oder Dateien die auch verbessert bzw. verändert wurden.

  1. Machen Sie hier den Download des Updates.
  2. Entpacken Sie es in einem lokalen Ordner Ihrer Wahl.
  3. Ziehen Sie die bestehende Struktur des Updates (im Ordner „00000XX“) in das FTP Verzeichnis Ihres Shop Programms. Bitte nicht den Ordner „00000XX“ uploaden, sondern alles was darin enthalten ist.

Beispiel:
Sie haben Ihren Shop in das FTP Verzeichnis „shop“ installiert. Genau in diesen Ordner muss dann der Inhalt des Ordners „00000XX“ vom Update kopiert werden. Wenn Sie von Ihrem FTP Programm gefragt werden, ob Sie die bestehenden Dateien/Ordner überschreiben wollen quittieren Sie dies mit „ja“.

WICHTIG – Wenn eine 00000XX.sql Datei im Update enthalten:
(XX = Nummer dieses Updates)
Sie finden in einigen Updates zusätzlich noch eine Datei mit dem Namen „00000XX.sql“. Wenn dies bei diesem Update auch der Fall ist, müssen Sie damit noch die Datenbankstruktur zum Update anpassen.
Öffnen Sie das Programm „PhpMyAdmin“. Die meisten Provider bieten Ihnen dieses Programm über Ihre Administration an, um an der Datenbank Änderungen vornehmen zu können. Schauen Sie dazu zuerst einmal in die Administration Ihres Webhostingpaketes nach. Alternativ dazu können Sie das Programm auch kostenlos downloaden und installieren.

Wenn Sie Ihre Datenbank des Shop Programms geöffnet haben klicken Sie bitte oben auf den Reiter „SQL“ (rechte Fensterseite)

…drücken Sie nun auf „Durchsuchen“ und wählen Sie die „00000XX.sql“ dieses Updates aus, das Sie zuvor mit dem Ziparchive auf Ihrer Festplatte gespeichert haben.

…drücken Sie dann auf „OK“. Nun wird die Datenbank upgedatet.
Fertig!

11 Responses to Update 48 zur Bigware Shopsoftware 2.0 (Shopsystem 2.0.48)

  1. KlausDroblin sagt:

    EDIT VOM ADMIN: „Unsinniger Beitrag“

  2. FredK sagt:

    Ich habe mir das Update soeben angeschaut, bzw. aufgespielt. Die Hauptseite wird dadurch definitiv nicht gelöscht! Es wäre also mal interessant zu wissen, was exakt du gemacht hast.

    Das Update heißt 0000048 weil man damit ältere Versionen des Shops auf das aktuelle Release 2_0_48 updatet.

    Viele Grüße
    FredL
    Bigware Administrator

  3. ELoAh sagt:

    Hohes Risiko: Bitte löschen Sie den „setup“ Ordner!

    Pagador.sgl ist in diesem Ordner was kann ich damit anfangen und warum soll ich es wieder löschen wenn ich es grade draufgespielt habe?

    LG ELoAh

  4. FredK sagt:

    Bitte das tun, was dein Shop sagt. Lösche den gesamten Ordner setup, sofern du nicht nocheinmal zwangsläufig eine Neuinstallation deines Shops durchführen musst.

  5. ELoAh sagt:

    Admin’s bitte um Hilfe!

    Habe grade meinen Shop geöffnet und wollte eben mal nachsehen ob einer meiner Produkte die ich auf dem PC habe auch schon im Shop sind, bin dann auf die entsprechende Kategorie gegangen und jetzt steht in jeder Kategorie

    1054 – Unknown column ‚items_description_in_cat_list‘ in ‚field list‘

    select items_description_in_cat_list from items_description where items_id = ’70‘ and language_id = ‚5‘

    [TEP STOP]

    ???
    Was ist das bitte???

    LG ELoAh

  6. FredK sagt:

    Du musst auch schon die mitgelieferte 0000048.sql Datei in deiner Datenbank mit einspielen, so wie es in der Updatebeschreibung für unser Shopsystem beschrieben ist.

  7. HILFE!
    Habe das gleiche Problem wie ELoAh.
    Habe auch die Datei im Programm phpMyAdmin unter SQL/Importieren eingefügt. Die Fehlermeldung kommt trotzdem. Was mache ich falsch?
    Habe die Datei Importiert, weil ich den Beschriebenen Weg nicht gefunden habe. Hoffe das war nicht falsch.
    Bitte um Hilfe.
    Danke!

    Gruß

  8. FredK sagt:

    Die Fehlermeldung besagt, dass ein Datenbankfeld unbekannt sei. Wenn du die 000048.sql Datei richtig in deine Datenbank importiert hast, dann ist diese Fehlermeldung unmöglich.

    Also prüf doch mal bitte, ob sich in deiner Tabelle items_description das Daatenbankfeld items_description_in_cat_list befindet.

    FredK
    Bigware Administrator

  9. Habe das Problem lösen können.
    Hatte die Version 3.0 von phpMyAdmin noch drauf. Habe upgedatet und die Datei neu importiert. nun geht alles wieder. Trotzdem vielen Dank nochmal.

  10. Habe aber noch ne andere Frage. Können Sie mir helfen bzw. erklären ob ich irgendwo einstellen kann, dass wenn der Kunde einen bestimmten Betrag bei seiner Bestellung unterschreitet, es eine Meldung gibt das der Mindestbestellwert unterschritten ist und ein ein Zuschlag von xy Euro fällig währe. Oder Ähnliches. Gruß

  11. FredK sagt:

    Sorry, aber diese Frage hat nicht unmittelbar etwas mit dem Update 48 zu tun. Bitte nutzen Sie für derlei Fragen unser Forum.

Schreibe einen Kommentar